Wie kann wirksame Organisationsentwicklung gelingen?

Wir haben im letzten Blogartikel die Symptome und Probleme tayloristischer Organisationsformen im Detailüberblick betrachtet.

 

Darauf aufbauend wollen wir in diesem Artikel kleine Lösungsimpulse geben, was sich tun lässt.

 

Wie kann wirksame Organisationsentwicklung gelingen?

Wo beginnt sie?

 

Natürlich können das nur Anregungen sein. Ein Artikel ersetzt keine professionelle Change-Begleitung.


Wo kann wirksame Organisationsentwicklung anknüpfen?

Oft hingen die, im letzten Artikel genannten Symptome, eng verzahnt miteinander zusammen. Sie bildeten einen destruktiven Kreislauf. Dieser hätte in den meisten Fällen relativ einfach unterbrochen werden können, sodass Menschen und Teams in der Lage gewesen wären, abgestimmte Vorhaben zu erreichen oder realistischer zu formulieren.

Für die Umsetzung bedarf es jedoch einiger Zutaten in Form von Denkweisen, Rahmenbedingungen und Theorien – dazu Pragmatismus, Durchsetzungskraft, ein hilfreiches Mindset und eine Prise »Freiraum« für Selbstorganisation. Soweit das Standard-Rezept. Ihre Komposition dürfen Sie herausfinden! Gerne unterstützen wir.

Anschließend ist ein wirksamer Shift in der Art und Weise unserer Zusammenarbeit möglich, wenn nicht sogar nötig. Eine tiefgründige Veränderung der gesamten Organisation und deren Kontext.

»Die wirklich gewinnbringenden Faktoren von Zusammenarbeit liegen nicht auf der persönlichen Ebene, sondern im System.«

Die Werkzeuge und Modelle aus den letzten hundert Jahren können dabei überdacht, verschlankt oder sogar entsorgt werden.

Wir brauchen nicht mehr Projektmanagement, Controlling oder Zielvereinbarungen, sondern – neben Könnern – beispielsweise gute Interaktionsqualität, etwas Organisation, hochwertigen Informationsfluss, wirksame Zusammenarbeit und schließlich sichere und kreative Systeme, damit herausfordernde Aufgaben erfolgreich realisiert werden können.


»Die betriebswirtschaftliche Managementtechnologie war erfolgreich und sie wird es in bestimmten Feldern bleiben. Nur für intelligente und kreative Zusammenarbeit in komplexen Domänen war sie nie gemacht.«


Dabei fördern passende Organisationssysteme wirksamen Change und ein wertschätzenden Umgang miteinander. Daraus können Menschen wachsen.

 

Es geht um eine Kultur die sie nicht klein, sondern groß macht! In denen Menschen frei sind und bleiben.

Alignment | abgeleitet aus einem Fachvortrag von Vera F. Birkenbihl
Alignment | abgeleitet aus einem Fachvortrag von Vera F. Birkenbihl

Daneben muss natürlich das Zusammenspiel aller Beteiligten aufeinander abgestimmt sein. Das geht nicht einfach mit »ein bisschen Performance-Messung«, »Strategie« oder dies oder das – so, wie es einige »Experten« hinstellen. Es ist leicht, aber nicht ganz so einfach.

Wenn Sie dabei Unterstützung brauchen: